Vertragsbedienungen

 

        Wir behalten uns vor, geplante Einheiten, wenn notwendig (Erkrankung der reitpädagogischen Betreuerin, des Pferdes, sowie aus anderen Gründe) abzusagen bzw. zu verschieben. In diesem Fall werden Sie so früh wie möglich informiert.

 

          Die Gebühr für den Kurs muss vor dem ersten Kurstag am Konto eingelangt sein.

 

        Sollte die Abmeldung nicht innerhalb 4 Wochen davor erfolgen oder wird dem Kurs ohne Abmeldung ferngeblieben, müssen leider die vollen Kurskosten verrechnet werden.

 

        Falls ein Kind verhindert ist, kann sein Platz durch ein Kind aus dem Bekanntenkreis, Geschwister,... belegt werden. Nicht in Anspruch genommene Termine verfallen, bitte um rechtzeitige Mitteilung( nicht bei den Hippolini Stunden)

 

        Die reitpädagogischen Stunden stehen in Verbindung mit dem Pferd, ebenso umfassen diese Erlebnisstunden im Stall (basteln, malen, alles über die  Pferdepflege lernen uvm.,...)

 

        Der Umgang mit Pferden bringt Risiken mit sich, welche durch arttypischen Verhalten (z.B. Fluchtverhalten) zu ungewollten Verletzungen führen kann. Durch die Ausbildung und das intensive Training mit unseren Pferden, wird das Risiko so gering wie möglich gehalten.

 

        Der Aufenthalt auf dem Areal des Erlebnis-Bauernhof-Malafa, der Umgang mit den Ponys und das Reiten erfolgt auf eigene Gefahr.

 

         Reiten und Voltigieren erfolgt auf eigene Gefahr. Veranstalter und Lehrer schließen jede Haftung für Schäden aus, sofern sie nicht auf vorsätzlicher und grober Vertragsverletzung beruhen. Pferde sind Lebewesen deren Verhalten nicht immer vorhersehbar ist.

 

            Die Teilnehmer verpflichten sich zum Tragen eines gutsitzenden Reithelmes (ausgenommen während des Voltigierens).

 

          Gerichsstand Korneuburg.

 

         Vorname und Fotos dürfen für die Veröffentlichung des Erlebnis-Bauernhof-Malafa verwendet werden.

 

         Änderungen der Kursleitung sind dem Erlebnis-Bauernhof-Malafa vorbehalten.

 

 

 

Sonstiges:

 

        Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind pünktlich erscheint.

 

        Sollten Sie Ihr Kind nicht rechtzeitig abholen können, teilen Sie mir dies bitte vor der Stunde mit, um etwaige Verzögerungen zu verhindern.

 

        Übergeben Sie Ihr Kind immer persönlich. Die Kinder dürfen sich nur in  Anwesenheit einer zuständigen Pädagogin  im Stallgebäude befinden. Wir sind ein landwirtschaftlicher Betrieb und kein Kinderspielplatz. Wenn Eltern vor Ort bleiben haben diese auch weiterhin die Aufsichtspflicht! Die Aufsichtspflicht geht erst an die Pädagogin über, beim Verlassen des Hofes.

 

        Zuschauer: Wagen Sie es sich  zu verabschieden. Ihr Kind ist ungehemmter und weniger abgelenkt beim Spielen. Bei Schwierigkeiten werde ich Sie telefonisch benachrichtigen. Falls Sie zusehen wollen bedenken Sie: Zurufe von Zuschauern stören die Kinder. Die Möglichkeit des freien Experimentierens ohne Leistungsdruck ist somit nicht mehr möglich.  

 

        Bitte geben Sie ihrem  Kind eine Trinkflasche mit.

 

        Für Kinder ist es immer ein Erlebnis Ponys zu füttern. Da größere Mengen Brot für unsere Ponys schädlich sind, können bei Bedarf bitte nur Karotten und Äpfel sowie Pferdeleckerlis (bitte nur kleine Mengen) mitgebracht werden.

 

        Es wird nur gemeinsam am Ende der Stunde gefüttert!